Am 19.08.2012 nahmen Walter und Ursula Schorn mit Ihrem Mercedes 220 S an der 25. Wolfgang Graf Berghe von Trips-Gedächtnisfahrt teil.


Das Motto des Veranstalters autete:"Die 25.Auflage – ein Blick zurück".

Es wurden Ziele angefahren, die in den bisherigen Veranstaltungen bereits in die Streckenverläufe eingebaut waren, somit gab es ein „Wiedersehen“ für Teilnehmer und Fahrgeräte mit alt bekannten Sehenswürdigkeiten. Allen voran konnte der Flugplatz Nörvenich, Heimat des Jagdbombergeschwaders „Boelcke", angefahren werden.


Es konnte eine 4,6 Kilometer lange Gleichmäßigkeitsprüfung auf der sog. Ringstraße realisiert werden und die Fahrerinnen und Fahrer konnten ihre historischen Autos und Motorräder auch vor neuem und historischem Fluggerät ablichten.

Besonderes Highlight war indes – und das bestätigten alle einhellig – die gebotene Möglichkeit, den unendlich breit und lang erscheinenden Taxiway des Flugfeldes in hohem oder sehr hohem Tempo zu befahren.


Weitere Höhepunkte waren Besuche von drei der für die Region so typischen Wasserburgen und Schlösser. Den adligen Familien von Geyr, Spies von Büllesheim und Wolff-Metternich war es zu verdanken, das ein Befahren der Familiensitze Burg Müddersheim, Schloss Metternich und Große Burg Kleinbüllesheim möglich war und damit den Teilnehmern unwiederbringliche Einblicke in die unterschiedliche Gestaltung der Herrensitze im Tal von Neffel und Erft möglich gemacht wurden.


Bei sehr gutem Sommerwetter mit hohen Temperaturen absolvierte Fam. Schorn die Ausfahrt und belegten am Ende Platz 49 von insgesamt 82 teilnehmenden Teams.

Teilnahme an der 25. Wolfgang Graf Berghe von Trips-Gedächtnisfahrt